Kategorie(n): Presse

Kostenlose Augenoperationen – Amberger helfen Kranken in Nepal

Ärzteteam arbeitet zwei Wochen in Kathmandu – 500 Kilo Gepäck

AMBERG (usc) – Ein Team von Ärzten und Helfern von Africa-Luz Amberg ist für zwei Wochen nach Nepal gereist. Dort sollen unentgeltlich Menschen mit “Grauem Star” und anderen Augenerkrankungen operiert und behandelt werden.

Die neun Männer und Frauen arbeiten ehrenamtlich in der Chhatrapati Free Clinic in Kathmandu. Die Amberger Hilfstruppe, die auch vom dortigen Landrat Hans Wagner unterstützt wird, bringt 500 Kilo Gepäck mit. Es enthält alles, was sie für die Operationen braucht: Geräte und Operationsbestecke, Verbandsmaterialien, Augensalben, -tropfen, Infusionen, Injektionen, Gummihandschuhe, Operationskleidung sowie Spielsachen und Textilien.

Auch andere Einrichtungen

Die Gruppe wird nach eigenen Angaben auch andere Einrichtungen in Nepal besuchen, beispielsweise ein Kinderheim und eine Schule, die etwa drei Stunden von Kathmandu entfernt ist.

Pressestimme aus einem Artikel vom 5. April 2001