Kategorie(n): Presse

Africa-Luz-Team auf Nepal-Expedition

(August 2014) Die vom Hirschauer Augenarzt Professor Dr. Dieter Dausch gegründete Augenstation der „Chhatrapatti Free Clinic“ in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu funktioniert sehr gut. Diese erfreuliche Erkenntnis konnten Prof. Dr. Dausch und sein Africa-Luz-Team bei ihrer jüngsten, 25-tägigen Nepalreise gewinnen. Mit Prof. Dausch machten sich seine Frau Dr. Burglinde Dausch, Africa-Luz-Geschäftsführerin Bärbel Birner, Michaela und Theresa Basler und Doris Weih vor Ort ein Bild über die aktuelle Situation in der Klinik, in der Prof. Dausch im Jahr 2000 seine ersten (kostenlosen) Augenoperationen im HNO-OP durchführte. Zweite Station der Reise war der im Royal Chitwan Nationalpark gelegene Ort Sauraha. Dort hat Africa-Luz im Jahr 2008 das „Kinderhaus Dr. Dausch“ errichtet und seiner Bestimmung übergeben hat
Menschen in und aus der Dritten Welt das Augenlicht zu erhalten bzw. wieder zu geben – dafür engagiert sich seit 16 Jahren in beispielgebender, weil unbürokratischer, unentgeltlicher und selbstloser Weise die vom Hirschauer Augenarzt Prof. Prof. Dr. med. Dieter Dausch geleitete Hilfsorganisation “Africa-Luz Deutschland”.  Anfang Dezember 1998 hob er das humanitäre Hilfswerk aus der Taufe, dessen Vorsitzender er bis heute ist. Den Anstoß zur Gründung hatte ein zweiwöchiger internationaler Hilfseinsatz in Kamerun und im Tschad gegeben. An ihm hatten Prof.essor Dr. Dausch und seine Praxismitarbeiterin Bärbel Birner zu Ostern 1997 auf Ersuchen von Dr. Jean Lonis Douenne (Präsident Africa-Luz Frankreich) und Dr. Ramon Franca (Africa-Luz Spanien) teilgenommen. Im Jahr 2000 entschloss sich Prof. Dr. Dausch, ein eigenes Projekt in Angriff zu nehmen. Ein Inserat in einer augenärztlichen Fachzeitschrift „Armenklinik in Kathmandu sucht Augenoperateur“ animierte ihn dazu, sein Tätigkeitsfeld nach Nepal zu verlagern. Obwohl Nepal nicht auf dem afrikanischen Kontinent liegt, beließ man es bei der Namensgebung „Africa-Luz“.
Im Jahr 2000 flog ein sechsköpfiges „Africa-Luz-Team“ zum ersten Einsatz nach Kathmandu. Prof. Dausch führte damals die erste graue Staroperation im HNO-OP der „Chhattrapati Free Clinic“ durch. Man entschied sich sehr rasch, in der Klinik eine eigene Augenstation zu gründen. Sie wurde mit Unterstützung von Africa-Luz bis 2006 im neuen Anbau des Krankenhauses eingerichtet. In den Folgejahren konnte sie Prof. Dausch in regelmäßigen Abständen bei einer Reihe von Hilfseinsätzen selbst nutzen. Sein Team konnte Hunderte von Mittellosen durch kostenlose Augenoperationen vor dem Verlust des Augenlichtes bewahren bzw. zu dessen Wiedergewinn verhelfen
14 Jahre später nach dem ersten Hilfseinsatz machte sich wieder ein sechsköpfiges Team Africa-Luz-Team auf nach Nepal. Erste Station der Reise waren selbstverständlich das Armenkrankenhaus „Chhatrapatti Free Clinic“ und die dortige Augenstation. Die Africa-Luz-Delegation wurde vom Präsidenten der Klinik Bijaya Mali herzlich empfangen. Er konnte den Gästen ein angesehenes Krankenhaus mit einer von den Patienten gut frequentierten Augenstation präsentieren. Jetzt arbeiten dort einheimische Ärzte und medizinische Angestellte. Die Ärzte berichteten, dass sie vormittags zahlende Patienten zur Behandlung bzw. zu einem operativen Eingriff kommen. Nachmittags ist Sprechstunde für arme Nepalesen, die sich finanziell keine medizinische Versorgung leisten können. Die einheimische Augenärztin Dr. Bina Shestra führt weiterhin kostenlose Augenoperationen durch. Das Africa-Luz-Team konnte sich aus Kathmandu im sicheren Bewusstsein verabschieden, dass das „Chhatrapatti-Free-Clinic-Projekt“ von Africa-Luz zum Selbstläufer geworden ist. Die gewährte „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat bestens funktioniert. Qualifizierte Arbeitsplätze sind entstanden und den Ärmsten der Armen wird geholfen. Von Kathmandu aus ging es dann für das Africa-Luz-Team nach Sauraha im Chitwan Nationalpark
Zweite Station der Reise war der im Royal Chitwan Nationalpark gelegene Ort Sauraha. Dort hat Africa-Luz im Jahr 2008 das „Kinderhaus Dr. Dausch“ errichtet und seiner Bestimmung übergeben.

Africa-Luz-Aktion 2014 - Team Africa-Luz-Aktion 2014 - OP Kathmandu